Herzlich Willkommen bei den Waldzwergen!
image

Aktuell

Die Gruppen an beiden Tagen für das Schuljahr 2018 / 2019 sind ausgebucht und auch die Warteliste hat ihre Plätze besetzt.

Freie Plätze gibt es erst wieder ab dem Sommer 2019, Reservationen nehmen wir gern ab Januar 2019 entgegen.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!


Angebote

"Der erste Eindruck bleibt bestehen."

Wir sind eine Waldspielgruppe nahe 8260 Stein am Rhein, die mit Kindern ab 3 Jahren (oder sie werden im laufenden Semester 3 Jahre alt) bis Kindergarten-Eintritt in den Wald geht. Ich als Leiterin gehe mit einer Spielgruppenleiterin und höchstens 10 Kindern in den Wald.

Die Spielgruppe findet am Mittwoch 8.45-11.45 Uhr und Donnerstag 8.45-11.45 oder wahlweise mit Mittagessen bis 13.15 Uhr statt. Es gelten die Schulferien des Kantons Thurgau. Sie können zwischen einem oder zwei Morgen wählen.

Ansatz pro Stunde sind 8.- Franken plus 40.- Mitgliedsbeitrag im Jahr für Essens- und Materialkosten. Ihr Kind braucht nicht Windelfrei zu sein, bei Bedarf können wir auch im Wald wickeln.

Der Treffpunkt ist mit dem Fahrrad gut erreichbar. Da in der Nähe erzähle ich bei dem Zwergenhaus eine Geschichte und wir singen gemeinsam Lieder. Danach spazieren wir zu unserem Waldplatz. Beim Waldsofa essen wir gemeinsam Z`Nüni und danach haben wir etwa eine Stunde Zeit für Freispiel und sonstige Aktivitäten. Nähere Angaben zum Ort erhalten sie gern persönlich am Telefon.

Falls Sie Interesse haben, kontaktieren Sie mich bitte und ich schicke Ihnen gern unverbindlich das Reglement, Sicherheit(Notfall-)Konzept und den Vertrag zu. Mit diesen Unterlagen hätten sie dann alles in der Hand, was Sie sonst noch wissen sollten.


Leitbild

Ablauf / inhaltliche Gestaltung

In erster Linie steht das Wohlfühlen der Kinder im Vordergrund und die Aktivitäten werden ihren Bedürfnissen angepasst. Zur Orientierung und als Sicherheit, wird ein Ablauf eingehalten. Zuerst singen wir beim Zwergenhaus Lieder und machen Bewegungsspiele. Danach erzähle ich eine Geschichte mit dem Zwerg und der Maus. Dies beinhaltet ein Thema, dass uns während der Spielgruppe begleitet. Auf dem Weg zu unserem Waldplatz, können wir allem nachgehen was uns auf dem Weg begegnet. Ich als Leiterin merke dabei, was die Kinder interessiert und wie es dem einzelnen Kind geht. Ich beobachte die Gruppendynamik und für Kinder die mich brauchen, habe ich Zeit. Die Figur vom Waldzwerg und es „Müsli“ (eine Stofftier-Maus) helfen den Kindern, mit mir in Beziehung zu treten und sich trösten zu lassen. Diese Zwei sind immer da und begleiten uns. Die Spielgruppe ist religiös neutral. Gerade im magischen Alter, wo alles lebt, finden die Kinder solche Figuren sehr faszinierend und es hilft mir, sie zu begeistern. Sie werden es erleben!

gemeinsames Erkunden
img1

Beim Platz angekommen singen wir ein bestimmtes Lied und essen Z`Nüni. Danach gibt es manchmal ein Bastelangebot oder eine Aktivität. Dieses ist je nach Thema und Interessen der Kinder kürzer oder länger. Die Kinder sollen aber auch freie Zeit haben zum Erforschen gemeinsamem Spielen und Rollenspiele. Ich unterstütze die Kinder in ihren eigenen Interessen und mach sie spielerisch auf das aufmerksam, was wir im Wald finden. Die Sinneswahrnehmung spielt draussen eine zentrale Rolle und ich versuche diese bewusst einzubauen. Wenn ich merke, dass sie sehr beschäftigt sind, mache ich spontan die geplante Aktivität nicht oder passe den Ablauf an. Aber ich habe immer etwas im Rucksack, dass ich bei Bedarf hervorholen kann. Oder aber wenn die Kindergruppe mich als Führungsperson sehr braucht, machen wir vermehrt gemeinsame Spiele. Gewisse Dinge an Material habe ich immer dabei, damit die Kinder ihre Ideen ausleben können. So unter anderem Schnur, Schere, Seile, ein Tuch, Sägen und das, was die Kinder schon öfter verlangt haben. Dabei stelle ich das Material nicht vorschnell zur Verfügung, damit die Kinder mit dem was der Wald hergibt kreativ lernen können umzugehen. Waldfremde Materialien, die Spuren hinterlassen könnten, werden vermieden. Falls ein Kind kommt und sagt ihm sei langweilig, versuche ich zuerst herauszufinden, warum es ihm langweilig ist. Das kann mangelnde Integration in der Kindergruppe sein, oder es kennt seine Möglichkeiten in der neuen Umgebung noch nicht. Oder es möchte einfach meine Aufmerksamkeit haben. Je nach Grund unterstütze ich das Kind. Fühlt sich ein Kind rundum wohl, gibt es keine Langeweile. Beim Waldplatz verabschieden wir uns gemeinsam mit einem Lied und gehen den kurzen Weg zu dem Treffpunkt zurück.

Geburtstagsritual
img2

Wir werden die Geburtstage mit einem speziellem Ritual und einem feinem Z`Nüni feiern. Das Kind bekommt ein kleines Geschenk und alle Kinder dürfen sich schminken lassen.

Mit der Donnerstag-Gruppe essen wir im Wald zu Mittag. Dazu machen wir ein Feuer und Kochen oder Bräteln etwas. Die Gerichte werden einfach und kindgerecht sein.


Verein / Sponsoren

Finanzielle Unterstützung

Der Verein dient der finanziellen Unterstützung der Waldzwerge. Alle Eltern werden mit einem Jahresbeitrag von 40.- Fr. oder mehr pro Schuljahr Mitglieder, solange ihr Kind in der Spielgruppe ist. Es dürfen alle Personen, die die Waldzwerge eine tolle Sache finden und diese gern unterstützen würden, Mitglied werden.


Galerie

Wenige Einblicke in unser Alltag

Spiel & Spass
House
Mittagessen
House
Kreatives Werken
House
Stillgestanden! :)
House
Spaziergang
House
Unterwegs
House
Am Treffpunkt
House
Geburtstag
House

Kontakt

Tabea Hallauer
Waldzwerge Leiterin
Tabea Hallauer


Waldzwerge-Leiterin Tabea Hallauer

Ich bin eine berufserfahrene Kleinkinderzieherin und war auch schon Gruppenleiterin in einer Waldkinderkrippe. Tageskurse bei den Waldkinder St.Gallen und der Spezialisierungs-Kurs Wald für Spielgruppenleiterinnen runden meine Qualifikation ab. Natürlich verfüge ich auch über den Kinder-Nothelfer-Kurs. Des Weiteren bin ich Mutter einer Tochter und wir wohnen in Stein am Rhein. Meine Begleitung an beiden Tagen ist Beate Peter aus Buch. Sie hat den Spielgruppenleiterinnen-Kurs absolviert und gibt auch an anderen Orten Spielgruppen.

Kontaktieren Sie mich über
079 20 60 377 oder
052 741 26 47
oder per E-Mail an: tabea.hallauer@gmx.ch


Kontaktformular

Nehmen Sie bei Bedarf Kontakt mit mir auf.

Gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen und Auskunft.

Ich freue mich bereits!

Name: Emailadresse: Telefon: Betreff: Nachricht:



©Tabea-Waldzwerge 2018
supported by RoggDesign
last update:16 August, 2018 19:57